Lehrerhandreichung zum Unterrichtswerk „Paul und Emma“ - Plattdüütsch för de Lütten.

Paul un Emma snackt plattdüütsch

Woans en Plattdüütsch-Ünnerricht för dat 1. un 2. Schooljohr mit de Hölp vun düt Book utsehn kann. Dat hett en Arbeitsgrupp versöcht to wiesen.

 

Paul und Emma leben in Norddeutschland. In 20 Szenen aus ihrem Alltag nähern sich die Kinder auf spielerische Weise der Regionalsprache Plattdeutsch: der erste Schultag, Einkaufen im Supermarkt, Urlaub am Meer, Sport und viele Erlebnisse mehr. Immer mit dabei Hund Tüffel und eine Katze, die noch keinen Namen hat.

Paul und Emma regen dazu an, Plattdeutsch kennenzulernen und anzuwenden. Das kann im Rahmen eines systematischen Spracherwerbsunterrichts geschehen oder beim selbstständigen Sprachenlernen mit Freunden und in der Familie.

 

(Klappentext vun "Paul un Emma snackt plattdüütsch")

 

  

IQSH-Logo

  

Lüüd, de bi düt Projekt mitmaakt hebbt:

Nicola Ashtarany

Illustration und Grafik

 

Ernst-Günther Blunck-Brandtner

Landesfachberater Niederdeutsch,

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)

 

Marianne Ehlers

Dipl.-Bibl., Referentin für Niederdeutsch

beim Schleswig-Holsteinischen Heimatbund

 

Heiko Gauert

Bundesraat för Nedderdüütsch, Schulleiter i.R.

 

Dr. Reinhard Goltz

Institut für niederdeutsche Sprache (Bremen)

 

Volker Holm

Zentrum für Niederdeutsch im Landesteil Holstein

 

Robert Langhanke, M.A.

Europa-Universität Flensburg,

Abteilung für Niederdeutsche Sprache und Literatur

 

Karen Nehlsen

Diplom-Handelslehrerin, Autorin englischer Schulbücher

 

Ingwer Oldsen

Zentrum für Niederdeutsch im Landesteil Schleswig